Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik by Paul Kevenhörster (auth.), Dr. Uwe Andersen, Dr. Wichard

By Paul Kevenhörster (auth.), Dr. Uwe Andersen, Dr. Wichard Woyke (eds.)

Der Ursprung dieses Handwörterbuches liegt in dem bei den Herausgebern seit langem vorhandenen und stetig wachsenden Empfinden eines gravierenden Mangels. Unseres Erachtens fehlt in der Literatur zum politischen procedure der Bundesrepublik Deutsch­ land ein Handwörterbuch, das einen schnellen und kompakten Zugriff auf alle relevan­ ten Aspekte dieses spezifischen platforms ermöglicht. Ein solches Handbuch ist ver­ dienstvollerweise von Kun Sontheimer und Hans H. Röhring in den siebziger Jahren herausgegeben, aber später nicht mehr an die weitere politische Entwicklung angepaßt worden. Die zumindest zeitlich extrem überraschende politische Vereinigung Deutsch­ lands im Kontext einer internationalen "Zeitenwende" bedeutet auch für das politische method der Bundesrepublik Deutschland eine grundlegende Zäsur. Ungeachtet der Tht­ sache, daß die neu konstituierten Länder der ehemaligen DDR der alten Bundesrepublik Deutschland beigetreten sind und die formale Struktur des alten politischen structures bis­ her nur eng begrenzte Veränderungen erfahren hat, sind damit die politischen Tiefen­ strukturen vor eine Herausforderung ganz neuer size gestellt. Die Aufgabe der Integration bietet zugleich die likelihood einer Generalüberprüfung aller Elemente des po­ litischen platforms, inwieweit diese der neuen Ausgangslage und den zukünftigen Aufga­ ben einschließlich der sich abzeichnenden konkreten Möglichkeit eines europäischen Bundesstaates angemessen sind, wo Stärken und Schwächen liegen. Dabei scheint sich allerdings einmal mehr zu erweisen, daß das Gesetz der Schwerkraft des establishment in "normalen" Zeiten ein kaum zu überschätzender Faktor ist.

Show description

Bürokratische Macht und demokratische Gesellschaft: by Ingeborg Eleonore Schäfer

By Ingeborg Eleonore Schäfer

Wenn Sundenbocke fur missratene Politik gesucht werden, geraten die of fentlichen Verwaltungen meist rasch ins Schussfeld des offentlichen Inter esses. Doch im allgemeinen werden weder die Vorwurfe noch ihre Adressa ten naher konkretisiert. In der Regel bleiben die meisten Attacken gegen die Verwaltungen folgenlos. Auch in Zeiten der Rezession und umfanglicher staatlicher Haushaltskurzungen wird der Kern der offentlichen Verwaltun gen in der Bundesrepublik nicht in Frage gestellt. Besondere Beziehungen zwischen den demokratischen Akteuren der Gesellschaft und den Burokra tien zeigen sich in diesem Zusammenhang. So lebt jeder quasi in seinem, System', guy braucht einander und guy stort sich wiederum nicht. Die vorliegende Studie untersucht in einem Landervergleich die Instru mente, die demokratischen Akteuren zur Verfugung stehen, um offentliche Verwaltungen kontrollieren zu konnen. Uberlegungen, die zur vorliegenden Studie fuhren, wurden durch das Projekt "Vollzugsdefizite und Selbststeue rung in der Verwaltung" im Sonderforschungsbereich "Verwaltung im Wan del" an der Universitat Konstanz unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Ellwein initiiert. Prof. Ellwein gilt mein besonderer Dank. Er hat mein Interesse an dem Thema geweckt und mich wahrend der gesamten undergo beitungszeit konstruktiv angespornt. Daruber hinaus unterstutzte er mich bei der Einreichung einer allerdings veranderten Fassung dieser Studie als Habilitationsschrift an der dortigen Sozialwissenschaftlichen Fakultat. Ferner mochte ich Prof. Dr. Gerhard Lehmbruch und Prof. Dr. Jurgen Fijalkowski fur ihre kritischen Kommentare und Hinweise meinen Dank ausdrucke

Show description

Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland: Eine by Tanja Zinterer, Ulrich Eckern, Leonie Herwartz-Emden,

By Tanja Zinterer, Ulrich Eckern, Leonie Herwartz-Emden, Rainer-Olaf Schultze

Der Band liefert eine Bestandsaufnahme der deutschen Friedens- und Konfliktforschung aus historischer, völkerrechtlicher, politik- und kulturwissenschaftlicher wie naturwissenschaftlicher Sicht.
Friedens- und Konfliktforschung thematisiert ein Politikfeld von brennender Aktualität. Nur eine ganzheitliche Betrachtungsweise, basierend auf dem fachübergreifenden conversation, vermag in der Zukunft, Ansätze zu einem pragmatischen Forschungsfortschritt zu entwickeln und zu politisch/gesellschaftlichen Lösungen beizutragen. Renommierte Autoren aus den genannten Disziplinen liefern hierzu neue Einsichten und Anregungen.

Show description

Agoraphobie — Theoretische Konzepte und Behandlungsmethoden: by Wolfgang Fiegenbaum

By Wolfgang Fiegenbaum

Die Behandlung von Angsten und Phobien gehort seit Beginn der Entwicklung und Oberpriifung therapeutischer Methoden zu den bedeutenden Forschungsbe­ reichen der klinischen Psychologie. Kaum ein anderer Forschungsbereich vermag ein derart vollstiindiges Abbild der methodischen und theoretischen Entwicklun­ gen und Stromungen der Therapieforschung in den letzten 20 Jahren zu geben. Dies sei an zwei Beispielen aus dem Gegenstandsbereich dieser Arbeit aufge­ zeigt. Die erst en Untersuchungen zu Wirkvariablen von Konfrontationstherapien bei angstmotlVlertem Vermeidungsverhalten wurden mit Tierexperimenten und Therapieanalogstudien durchgefiihrt. Die Zweifel an der Obertragbarkeit der Ergebnisse auf die Behandlung komplexer psychischer Storungen fiihrten dazu, daB mittlerweile kontrollierte klinische Untersuchungen mit schwer gestorten Klienten (vorwiegend Agoraphobikern) deutlich iiberwiegen. Parallel zu dem veriinderten methodischen Herangehen wurden auch die Erkliirungskonzepte psychischer Storungen komplexer: Wiihrend in den 60er Jahren Modelle mit wenigen beobachtbaren Variablen zur Erkliirung von Angstphiinomenen verwen­ det wurden, gewannen in der zweiten Hiilfte der 70er Jahre u.a. kognitive Theorien an Bedeutung. In jiingster Zeit richtet sich das Forschungsinteresse hier auf die liingerfristigen Handlungspliine des Individuums, seine konkreten Lebensbedingungen und sein soziales Umfeld. Die komplexer werdenden Sichtweisen psychopathologischer Phiinomene fiihr­ ten zwangsliiufig zu komplexeren Behandlungsangeboten und zur Oberpriifung der Auswirkungen von Therapien auf die verschiedensten Lebens- und Storungs­ bereiche. Der Enthusiasmus z.B. der friihen Verhaltenstherapie ist Zweifeln gewichen, ob einfache Techniken fiir komplexe Storungen hinreichend sind. Auch wir haben in diesem Sinne in der vorliegenden Untersuchung das Angebot einer Konfrontationstherapie fiir Agoraphobien urn eine problemloseorientierte Gruppentherapie erweitert.

Show description

Geschmack und Kunst: Eine systemtheoretische Untersuchung zu by Klaus Disselbeck

By Klaus Disselbeck

Das letzte Kapitel un serer Untersuchung ging von sechs Fragen aus: (1) Worin besteht fUr Schiller das challenge der Autonomie der Kunst? (2) Vor welchem Hintergrund stellt sich dieses challenge? (3) In welchem theoretischen Rahmen versucht es Schiller zu losen? (4) Wie laBt sich das challenge der Kunstautonomie systemtheoretisch verstehen? (5) In welcher Weise mussen Schillers asthetische Grundbegriffe refor muliert werden, wenn guy das systemtheoretische Verstandnis dieses difficulties zugrunde legt? (6) Wie verhalten sich die Theorie der asthetischen Erziehung und die Theorie der Kunstautonomie zueinander? (1) Das challenge der Kunstautonomie entsteht dadurch, daB die Kunst einerseits als Mittel der Erziehung, andererseits als ein selbstan diger Zweck behandelt wird. Unterwirft guy die Kunst auBeren Zwecken, so hebt guy ihre Eigengesetzlichkeit auf oder schrankt sie wenigstens ein. Befreit guy sie von auBeren Zwecken und setzt sie mit dem zweckfreien Schonen gleich, dann macht guy sie zum folgenlosen und bedeutungslosen GenuB. Das challenge der Kunstauto nomie besteht demnach in der Frage: Wie kann die Kunst ein eige ner Zweck sein, ohne den Zusammenhang mit den hochsten Zwecken der Kultur zu verlieren oder ihnen zu schaden? Da fUr Schiller moralische Werte die hochsten Zwecke der Kultur verkorpern, liegt folglich das challenge der Kunstautonomie im Zusammenhang zwi schen Kunst und ethical und auf theoretischer Ebene im Zusammen dangle zwischen A. sthetik und Ethik. (2) Das challenge der Kunstautonomie stellt sich vor dem Hintergrund der Asthetik der Aufklarung einersei ts und Kan ts sowie Goethes Asthetik andererseits.

Show description

Entwicklungen und Entwicklungstendenzen in der by Eberhard Paal

By Eberhard Paal

Der stark gestiegene Kapitalbedarf und die Vernichtung von Sicher heiten durch Krieg und Wahrungsreform haben den Problemen der Kreditsicherungerhohte BeEieutungverliehen. Die aufgrund der Dis krepanz zwischen dem Kapitalbedarf und den Sicherungsmoglichkei ten entstandene Lucke konnte nur durch die Anpassung der vorhan denen Sicherungsformen an die veranderten wirtschaftlichen Ver haltnisse, die Schaffung neuer Formen und den verstarkten Ubergang vom Substanz-zum Ertragsdenken geschlossen werden. Der Verfasser der vorliegenden Arbeit, der durch seine berufliche Tatigkeit fur eine solche Untersuchung besonders pradestiniert ist, geht in einer sorgfaltigen examine diesen Wandlungen der Sicherungs formen in Rechtsprechung und Praxis nach. Im ersten Hauptteil der Arbeit zeigt er fur den Bereich der personalen Sicherheiten die uber ragende Bedeutung, die das Rechtsinstitut der Burgschaft dadurch erlangt hat, dass es in wachsendem Masse von der offentlichen Hand und speziellen Garantieinstituten fur die Forderung der Waren- und Ka pitalausfuhr, die Kapitalversorgung der mittelstandischen Wirtschaft und den Wohnungsbau verwendet wird, so dass guy versucht ist, in der staatlichen Burgschaft ein neues und wichtiges Strukturelement unserer Wirtschaftsordnung zu sehen, auf das angesichts des schnel len technischen und wirtschaftlichen Wandels nicht mehr verzichtet werden ka

Show description