By Prof. Dr. Wilhelm Lauer, Dr. Toni Breuer (auth.)

Show description

Read or Download Das Wettersatellitenbild — Beispiele seiner geographischen Aussagemöglichkeiten PDF

Similar german_10 books

Großstadt und Arbeitslosigkeit: Ein Problemsyndrom im Netz lokaler Sozialpolitik

"Jede empirische Studie ist ein ProzeB. Er reicht von der Entdeckung des difficulties iiber seine Untersuchung bis hin zu den einzelnen Formen, die Ergebnisse der Studie zu verwerten" (Friedrichs 1980, 119). Unter diesen Formen der Verwertung ist die Darstellung der Forschungsergebnisse die schwierigste.

Lokale „Agenda 21“-Prozesse: Erklärungsansätze, Konzepte und Ergebnisse

Das Buch beschäftigt sich mit dem Verhältnis der "Agenda 21"-Diskussion auf lokaler, nationaler und globaler Ebene und den Unterschieden lokaler "Agenda 21"-Prozesse sowie Gründen und Implikationen dieser Unterschiede.

Bürokratische Macht und demokratische Gesellschaft: Kontrolle der öffentlichen Verwaltung — ein internationaler Vergleich

Wenn Sundenbocke fur missratene Politik gesucht werden, geraten die of fentlichen Verwaltungen meist rasch ins Schussfeld des offentlichen Inter esses. Doch im allgemeinen werden weder die Vorwurfe noch ihre Adressa ten naher konkretisiert. In der Regel bleiben die meisten Attacken gegen die Verwaltungen folgenlos.

Extra info for Das Wettersatellitenbild — Beispiele seiner geographischen Aussagemöglichkeiten

Sample text

_. mittl. Bedeckung in 1/8 (MILLER 1971) - 48- b) Atmosphtirische Zirkulation und bodennahe Stri:Smung. Das Stri:Smungs- und Temperaturfeld der freien Atmosphtire Uber dem sudamerikanischen Kontinent ist erst in jUngster Zeit erstmalig ntiher untersucht worden (DEAN 1971; KREUELS 1972). Danach besteht ein erheblicher Unterschied zwischen der Strtimungskonstellation im Winter und Sommer. 1m Winter dominiert bei relativ hohen Windgeschwindigkeiten in der Htihe eine zonale Strtimungskomponente Uber der gesamten Breite des Kontinents, die jeden groBltiumigen meridionalen Luftmassenaustausch verhindert.

Die Interpretation der jetzt nicht mehr stratiformen Bewcslkung im Satellitenbild allein muB aber notwendigerweise subjektiv bleiben. Aus diesem Grunde wird darauf verzichtet, die HClufigkeitsverteilung der tCiglichen Niederschlagssummen in Iquitos in Clhnlicher Weise wie fUr Robort! und Santa Cruz darzustellen. Abschl ieBend bleibt darauf hinzuweisen, daB die NiederschlagstrCichtigkeit der KaltlufteinbrUche bei dem zur VerfUgung stehenden Material durch den einfachen Vergleich von tCiglichen Temperatur- und Niederschlagswerten nur unzureichend untersucht werden kann.

_. _. _. _. _. _. _. , i 3 2 2 Abb. 22 Profil B; Sommer (XII- II) 5 6 r· _. -. L. J 3 I 2 . ~ 2 30° 10° Abb. 21/22: Vergleich der mittleren BewCilkung (Meridionalprofil) -----mittl. Bedeckung in 1/10 (eigene Ausztihlung) _ . _ . _. mittl. Bedeckung in 1/8 (MILLER 1971) - 48- b) Atmosphtirische Zirkulation und bodennahe Stri:Smung. Das Stri:Smungs- und Temperaturfeld der freien Atmosphtire Uber dem sudamerikanischen Kontinent ist erst in jUngster Zeit erstmalig ntiher untersucht worden (DEAN 1971; KREUELS 1972).

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 7 votes