By Cornelia Rösler (auth.), Hubert Heinelt, Eberhard Mühlich (eds.)

Das Buch beschäftigt sich mit dem Verhältnis der "Agenda 21"-Diskussion auf lokaler, nationaler und globaler Ebene und den Unterschieden lokaler "Agenda 21"-Prozesse sowie Gründen und Implikationen dieser Unterschiede.

Show description

Read or Download Lokale „Agenda 21“-Prozesse: Erklärungsansätze, Konzepte und Ergebnisse PDF

Best german_10 books

Großstadt und Arbeitslosigkeit: Ein Problemsyndrom im Netz lokaler Sozialpolitik

"Jede empirische Studie ist ein ProzeB. Er reicht von der Entdeckung des difficulties iiber seine Untersuchung bis hin zu den einzelnen Formen, die Ergebnisse der Studie zu verwerten" (Friedrichs 1980, 119). Unter diesen Formen der Verwertung ist die Darstellung der Forschungsergebnisse die schwierigste.

Lokale „Agenda 21“-Prozesse: Erklärungsansätze, Konzepte und Ergebnisse

Das Buch beschäftigt sich mit dem Verhältnis der "Agenda 21"-Diskussion auf lokaler, nationaler und globaler Ebene und den Unterschieden lokaler "Agenda 21"-Prozesse sowie Gründen und Implikationen dieser Unterschiede.

Bürokratische Macht und demokratische Gesellschaft: Kontrolle der öffentlichen Verwaltung — ein internationaler Vergleich

Wenn Sundenbocke fur missratene Politik gesucht werden, geraten die of fentlichen Verwaltungen meist rasch ins Schussfeld des offentlichen Inter esses. Doch im allgemeinen werden weder die Vorwurfe noch ihre Adressa ten naher konkretisiert. In der Regel bleiben die meisten Attacken gegen die Verwaltungen folgenlos.

Additional resources for Lokale „Agenda 21“-Prozesse: Erklärungsansätze, Konzepte und Ergebnisse

Sample text

400 durch die UN anerkannten Vertretern von Nicht-Regierungsorganisationen unterzeichneten "Agenda 21" für die Entwicklung im 21. Jahrhundert (vgl. BMU 1993)1 ist die Ausbreitung von lokalen Aktivitäten, die sich auf Kapitel 28 der Agenda beziehen und im Rahmen von Konsultationsprozessen mit Möglichkeiten einer örtlichen nachhaltigen Entwicklung auseinandersetzen. Aus politikwissenschaftlicher Perspektive sind an dieser Entwicklung Fragen des "modemen Regierens" (modern governance ) von Interesse, die aktuell allgemein im Zentrum politikwissenschaftlicher Debatten stehen.

Die positive Resonanz vor allem auch auf internationaler Ebene hat weitere Regionen veranlasst, auf diesem Gebiet aktiv zu werden. 5 Polen In Polen haben die Kommunen seit 1990 wieder einen legalen Status und können unabhängig über ein vom Gemeinderat bewilligtes Budget verfiigen. Die Kompetenzen, die Organisation und die Arbeitsweise der Kommunen unterscheiden sich heute nicht wesentlich von denen anderer demokratischer Länder. 37 Zur Zeit der Rio-Konferenz befand sich Polen noch immer in einer Umbruchphase von der Plan- zur Marktwirtschaft.

H. auf Merkmale, die Voraussetzung für den Erfolg eines Prozesses sind. Für die vorliegende Untersuchung wurden folgende Kriterien festgelegt: - Verbindlichkeit: Das demokratisch gewählte kommunalpolitische Gremium beschließt sowohl die Erstellung der Lokalen Agenda 21 als auch alle daraus resultierenden Zielvereinbarungen. Die Ziele sind für alle Fachplanungen und nachfolgenden politischen Entscheidungen verbindlich. Relevanz: Die formulierten Ziele beziehen sich auf die wichtigsten örtlichen Probleme.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 29 votes